Fahnenweihe + Chronik

Der Veloclub Rain feiert dieses Jahr sein 100 jähriges Bestehen. Gross feiern ist im Moment ja nicht möglich. Deshalb war die Freude umso grösser, als der Pfarreileiter Erich Hausheer dem Club das Angebot machte, exklusiv für die Vereinsmitglieder einen Gottesdienst zu feiern. So wurde der 9. Mai 2021 nicht nur für alle Mütter ein ganz besonderer Tag, sondern auch für den Veloclub Rain.

In Begleitung der anderen Vereinsfahnen zog die neue Fahne in die Kirche ein und durfte ein erstes Mal von seinen Mitgliedern bestaunt werden. 47 Jahre diente die alte Fahne dem Verein. Sie war an vielen Anlässen mit dabei und man sah ihr das Alter an.  Chantal Elmiger würdigte die alte Fahne ein letztes Mal und stellte die neue  mit eindrücklichen Worten vor. Die schlichte Fahne ist in den Farben der Gemeinde Rain gestaltet, also blau, rot, weiss. Die verschiedenen Radspuren auf der Fahne symbolisieren  das gemeinsame Ausfahren und der Zusammenhalt des Vereins. Die vielen Räder im Hintergrund stehen für das Vorwärtskommen als aktiver Verein und natürlich mit den Velos. Bei der anschliessenden Segnung geizte Erich Hausheer gar nicht, er segnete nicht nur die Fahne, sondern die Fahnenwache und die Anwesenden gleich dazu.

Gemeindepräsident Oskar Berli gratulierte dem Veloclub zum 100 jährigen Jubiläum und überbrachte Gruss- und Dankesworte seitens des Gemeinderates.

100 Jahre Veloclub Rain, das brachte Ambros Aschwanden auf die Idee einer Chronik. In unzähligen Stunden sammelte er, mit der Unterstützung anderer Clubmitglieder,  im Archiv Material für dieses umfangreiche Werk. Das Resultat stellte Ambros im Gottesdienst vor und empfahl die Chronik auch gleich allen Anwesenden zum Lesen. Es hat sich viel verändert in den 100 Jahren, doch die Faszination und die Leidenschaft für das Velofahren, die ist immer noch gleich wie zu den Anfangszeiten.

Zum Abschluss schenkte Erich Hausheer dem Veloclub eine Kerze mit dem Radbild von Bruder Klaus. Es ist ein Meditationsbild in der die Struktur des Rades zugrunde liegt. Es zeigt wohl auch, wenn es anno dazumal (1487) schon Velos gegeben hätte, wäre Bruder Klaus bestimmt ein begeisterter Velofahrer gewesen.

Chronik: liegt auf bei Bäckerei Aschwanden, Radsport Waldispühl und Dorfmetzgerei Rain.

Fotos: http://www.veloclub-rain.ch/gallerie/album/61-fahnenweihe2021